Jugendmannschaft wird Bezirksmeister!

Mit einem Sieg gegen Thekla beendete die 1. Jugendmannschaft am vergangenen Samstag die Saison in der Bezirksliga Jugend. Am vorletzten Spieltag war der Vorsprung zum Tabellenzweiten jedoch schon so groß, dass der Titelgewinn fest stand. Mit dem letzten Heimspielsieg endet nun eine sehr erfolgreiche Zeit für Adrian, Till, Augustin und Gabriel, jedoch ist es auch der Start in eine ungewisse Zukunft bei den Herren. Aber nochmal ganz von vorn…

Im Oktober letzten Jahres fand der Saisonauftakt in Thekla statt – also bei dem Gegner, der auch im letzten Spiel auf dem Plan stehen wird. Der erste Auswärtssieg wurde in die Tabelle eingetragen, gefolgt von einem 14:0 Erfolg gegen Leutzsch. Damit waren schon einige Fronten geklärt und es kristallisierten sich Rotation Süd und TSV Kühren als die beiden Hauptkonkurrenten heraus. Gegen den Erstgenannten musste sich die junge Mannschaft sogleich am dritten Spieltag stellen. Mit 9:5 gewann sie das Spiel auf Top-Niveau, was nicht zuletzt auch einem 1:1 Verhältnis zwischen Spielern und Coaches zu verdanken ist (Danke an Vincent und Raffaele!). Der Grundstein war gelegt und es folgten zwei weitere Punktspiele mit insgesamt einem verlorenen Spiel. 😀 Anfang Dezember dann gegen die Mannschaft aus Kühren der kleine Dämpfer am Ende der Hinrunde mit „nur“ einem Unentschieden gegen den Drittplatzierten. Da war mehr drin! Aber man soll sich ja auch noch Aufgaben für die Rückrunde aufheben.

Anfang Januar begann die Rückrunde mit dem Rückspiel gegen den Verfolger Rotation Süd. Die Sorge war groß, dass der Auftakt nicht gelingen könnte, denn seit Weihnachten war keiner mehr so richtig im Training. Doch überraschender Weise verbesserte sich das Team und erhöhte das Ergebnis der Hinrunde auf 10:4. Augustin siegte dabei in einem atemberaubenden fünften Satz gegen Platz 1 der Rangliste und späteren Trainingskollegen Duc Bui. Nach einem weiteren Sieg gegen Leutzsch fand dann auch schon das letzte Spitzenspiel der Saison gegen Kühren statt. Mit dem Heimvorteil auf unserer Seite gewann die Mannschaft 9:5 und hatte nun einen sehr großen Vorsprung zu verbuchen. Nur noch die drei „Pflichtsiege“ aus der Hinrunde wiederholen und wir sind durch! Um es etwas spannender zu machen, setzte Till für zwei Spiele aus und Atanas sprang jeweils ein. Doch durch unseren starken Ersatzspieler (5:1!) brannte am Ende nichts an und der Vorsprung wurde ins Ziel gebracht. Danke Atanas für deine Einsätze!

Tabelle

Als wenn das Ergebnis nicht schon genug sei, können wir auch noch stolz behaupten, die jüngste Mannschaft der Liga ins Rennen geschickt zu haben. Die Erfolge sind vor allem auf eine geschlossene Mannschaftsleistung zurück zu führen. In den wichtigsten Punktspielen kamen zum Beispiel von unten die Punkte, wenn es oben nicht so lief. Dies war der entscheidende Vorteil gegen Kühren und Rotation Süd, die jeweils im oberen Paarkreuz starke Spieler gesetzt haben, aber sich dann trotzdem am Ende durch zu viele Niederlagen im unteren Paarkreuz gegen uns geschlagen geben mussten. Am Ende gewinnt die Mannschaft, die nirgendwo eine Schwäche zeigt!

Der „Anführer“ des unteren Paarkreuzes war Gabriel. Die 27:9 Bilanz hat unserem elfjährigen Nachwuchsspieler vor einem halben Jahr noch keiner zugetraut. Abseits der Erfolge in der Jugendmannschaft hat er auch den Erwachsenenbereich, sowie die Ranglisten und Punktwertungsturniere ganz schön aufgemischt. Er geht bald als jüngster Herren-Stammspieler in die Clara Vereinsgeschichte ein. 🙂

Augustin spielte seit der Rückrunde an Position 3, so wie es zu Beginn der Saison innerhalb des Teams geklärt wurde. Leider konnte er nur selten in persönlicher Bestform antreten, da schulische Pflichten die Trainingshäufigkeit oft begrenzt haben. Dennoch braucht er sich nicht hinter einem starken Spielverhältnis von 25:11 verstecken, wobei er im unteren Paarkreuz mit 15:1 fast ungeschlagen geblieben ist. Es gab auch Spiele, bei denen er weit über den Erwartungen abliefern konnte. Weiter so!

Nachdem Till die Hinrunde dominierte (16:2), durfte er sich dann auch endlich als Stammspieler im oberen Paarkreuz austoben. Dies gelang ihm sehr gut, auch wenn die Bilanz mit zwei weiteren Einsätzen gegen Torgau und Taucha schöner gewesen wäre. Der Kapitän steht manchmal ein wenig im Schatten von Adrians Leistungen, doch bei wichtigen Turnieren schneidet Till oft auch ein kleines bisschen besser ab. Trainingsfleiß zahlt sich aus!

Adrian durfte die gesamte Saison an Position 1 spielen und wurde seiner Aufgabe mehr als gerecht. In 36 Spielen nur 5 Niederlagen (4 davon gegen die Nummer 1) ist ein tolles Ergebnis, welches auch bei Adrian die Belohnung für ehrgeiziges und konzentriertes Training ist. Die Fortschritte der letzten Monate sind groß und man mag sich gar nicht vorstellen, wie das noch weiter geht. 🙂

 

 

Am 1. April, also eine Woche vor dem letzten Punktspiel, gab es von den Trainern schon die Belohnung für die gelungene Saison. Duc durfte ausnahmsweise dabei sein, denn er ist mittlerweile auch ein fester Bestandteil der Trainingsgruppe und hat sich auch als Tabellenzweiter eine Belohnung verdient.

IMG_20170401_113742

 

Es stand eine Trainingseinheit mit der Bundesligaspielerin Anna Helbig auf dem Programm. Halb 10 ging es los und dann wurde fleißig bis zum Mittagessen trainiert. Allen Spielern hat die Einheit sehr gut gefallen, vor allem, weil es mal eine spannende Abwechslung zum Training im Christian- oder Niklas-Style war.

 

Während Anna sich dann auf ihr Punktspiel am Abend vorbereitete, verbrachten wir die Zeit mit aktivem Krafttraining im Kanadier. Von außen muss es ein sehr amüsanter Anblick gewesen sein, wie Adrian, Augustin und Niklas verzweifelt versuchten, mehrere Meter am Stück ohne Kurve zu fahren. Aber das zweite Boot machte es auch nicht viel besser.

J1_2017_Saisonabschluss_1J1_2017_Saisonabschluss_2

 

Natürlich sahen wir uns danach auch noch das Bundesligaspiel von Anna Helbig an, denn schließlich gab es am Morgen exklusive Einblicke und Tipps aus der Bundesliga, die wir am Abend live beobachten wollten. Auch wenn es in Leutzsch mit einem Sieg nicht ganz so gut funktioniert hat, war es dennoch ein gelungener Saisonabschlusstag:

J1_2017_Saisonabschluss_7

(Aprilscherz muss sein! 🙂 )

 

Fazit:

Das war eine tolle Saison. In der Geschichte des Vereins gab es im Jugendbereich noch nie so einen Mannschaftszusammenhalt mit derartigem Trainingswillen und Ehrgeiz. Wir dürfen gespannt in die Zukunft blicken, denn da liegen noch viele Erfolge vor den Jungs. Der neue Trainingspartner Duc hat sich perfekt in die Gruppe integriert und tritt ab nächster Saison in unserem Trikot an. Auch bei ihm dürfen wir gespannt sein, was uns alles noch erwartet. Doch bis es im Herbst wieder los geht, wird so hart trainiert, wie noch nie zuvor. 😀

 

 

Ein Gedanke zu „Jugendmannschaft wird Bezirksmeister!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.