Starker Auftritt der Zweiten in Colditz

Am schönen Samstagmorgen begab sich die zweite Mannschaft (Basti, René W., Heiko, Duc, Gabriel und Ata) zum Auswärtsspiel nach Colditz. Verstärkt wurden wir von Coach Niklas, der krankheitsbedingt heute nicht mitspielen konnte. In folgender Doppelaufstellung wollten wir nun antreten:

D1: Basti/Duc

D2: René/Ata

D3: Heiko/Gabriel

Dann ging es also los…

Während sich unser Doppel 2 trotz guter Leistung gegen das starke Duo der Gegner mit 0:3 geschlagen geben mussten, konnte sich unser Doppel 1 nach knappen Sätzen noch mit 3:1 durchsetzen. Heiko und Gabriel hatten mit dem gegnerischen Doppel 3 sehr zu kämpfen. Mehr als ein Satz war heute gegen die Kombination aus ekelhaften Noppenbällen und guten Topspins leider nicht drin.

So gingen wir also mit einem 1:2 Stand nach den Doppeln in die erste Einzelrunde…

Im Duell der Abwehrspieler konnte René zwar anfangs noch gut mithalten und sogar einen Satz für sich entscheiden, doch die gegnerische Nummer 1 kam besser und besser ins Spiel, sodass am Ende doch nur ein 1:3 auf dem Papier stand. Basti musste gegen Langnoppenspeler Leuschel ran. Dieser stoch die Topspins unserer Nummer 1 unangenehm ab und konnte so alle drei Sätze relativ klar für sich entscheiden.

Nun mussten Heiko und Duc ihre Spiele bestreiten.

Im Duell der Ältesten spielte Heiko ein sehr gutes Spiel und lag schnell mit 2:0 vorn. Im dritten Satz verspielte er leider einen Vorsprung und durfte also noch eine Ehrenrunde drehen. Letztlich konnte das Spiel trotzdem noch mit 3:1 für Heiko gewonnen werden. Duc hatte jetzt gegen den angriffsstarken F. Arnold zu spielen. Aber unser Asiate (;P) meisterte sein Spiel sehr stark und konnte mithilfe seiner harten und gut platzierten Topspins seinen Gegner schlagen

Jetzt durfte das untere Paarkreuz zeigen, was es drauf hat!

Soweit ich das beobachten konnte spielte Ata ein sehr gutes Spiel, musste aber leider dem starken Fünfer, Kreutzahler, am Ende doch zum 3:0 Sieg gratulieren. Währenddessen musste ich selber um einen wichtigen Punkt kämpfen… Ich spielte gegen D. Thomalla, den ich trotz einiger anfänglicher Schwierigkeiten mit einem soliden 3:1 schlagen konnte.

Jetzt mussten wir beim Stand von 4:5 noch einmal alles geben!

Das zweite Spiel lag unserem Einser Basti wesentlich besser als das das erste. Gegen den Abwehrspieler P. Gläser riss er noch einmal alles raus und gewann souverän mit 3:1, stark!!! Bei René lief es heute leider nicht so rund… Im Materialduell war für ihn leider nichts zu holen – 0:3.

Doch unser Oldie Heiko zeigte gegen den gegnerischen Dreier sein bestes Spiel und bewies damit, dass seine besten Tage noch nicht vorbei sind. Ein klares 3:0 war das Resultat. Duc hatte in seinem zweiten Spiel leider die Motivation verloren, was sich natürlich auch durch den 0:2 Rückstand nicht besserte. Da brauchte er ein paar sinnvolle Tipps von Coach Niklas. So konnte Duc den Rückstand wieder ausgleichen. Dort spielte er sehr stark und konnte mit 10:6 in Führung gehen. Doch der Gegner Gaudlitz gab nicht einfach so auf und kämpfte sich wieder ran. So gewann der ältere von beiden und Duc war sehr enttäuscht. Sowas kann aber jedem mal passieren… Kopf hoch, Duc!

Zwischenstand: 6:7

So musste das untere Paarkreuz noch mal alles rausreißen!!!

Ata spielte abermals stark. Saustark. Im zweiten Spiel zerstörte er den Gegner Thomalla mit einem deutlichen 3:0. Dem setzte er noch das Sahnehäubchen drauf, indem er den letzten Satz 11:1 gewann!!! Ich musste jetzt gegen den topspinstarken Kreutzahler ran, der, nur mal so am Rande, die sechstbeste Einzelbilanz in der Liga hat. Ich hatte mir vorgenommen noch einmal alles zu geben, es ging ja darum, welche Mannschaft mit einer Führung ins E-Doppel geht. Im ersten Satz wurde ich noch relativ klar besiegt. Doch ich steigerte mich von Satz zu Satz und gewann, mit ein bisschen Glück, 3:1.

So musste also unser D1 ins E-Doppel…

Nach drei Sätzen lagen Duc und Basti schon mit 1:2 hinten. Im vierten Satz sah es schon so aus, als ob die Gegner das Spiel für sich entscheiden würden. Sie hatten sogar schon 4 Matchbälle, doch unser Einserdoppel kämpfte sich noch einmal in die Satzverlängerung, die sie knapp gewinnen konnten. Jetzt war das Spiel wieder ausgeglichen und es ging in den fünften Satz… Dort spielten sie noch einmal großartig und gewannen mit 11:8.

Somit konnten wir uns noch hauchdünn mit 9:7 durchsetzen!

Nach diesem Sieg tauscht die zweite Mannschaft den Platz mit Colditz, was unserer starken Mannschaftsleistung zu verdanken ist…

Punkteverteilung:

Basti 2; René; Heiko 2; Duc 2; Gabriel 2; Ata 1

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.