2. Herren: Knappe 7:9 Niederlage in Geithain

Ein Auswärtsspiel gegen den Tabellenzweiten Geithain, stand an diesem Sonntagmorgen für Claras „Reserve“ auf dem Programm.  Während die Gastgeber in Stammformation aufliefen, mussten wir auf 2 Ersatzleute zurückgreifen. Für Maik und Micha sprangen Ronny und Till mit an Bord. Ob  der Stärke von Geithain wissend, wollten wir uns dennoch so gut wie möglich verkaufen.

Doppel:

Basti und Heiko als Doppel 1 verpassten es zu Beginn der Partie nur knapp, den Sack gegen Fließbach/Feig zuzumachen. Denkbar knapp ging das Spiel mit 2:3 an die Kontrahenten.  Ronny und ich kooperierten erstaunlich gut, gingen sogar mit 2:1 gegen das Spitzendoppel Bellmann/Juhlemann in Führung. Umso bedauerlicher war dann die Fehlerhäufigkeit in den Folgesätzen. So ging das Spiel doch noch mit 2:3 weg. Wenigstens war dann auf unser Doppel 3 Verlass, die den Anschluss durch ein gutes 3:0 gegen Neuhaus/Andrä wiederherstellten.

Oben:

Gegen die konstant starken Verteidiger Bellmann und Fließbach konnte an diesem Tage nur einer überraschen – Basti mit einem überraschenden 3:0 gegen Bellmann. Hier kam wirklich fast alles auf den Tisch – stark !  Gegen Fließbach war er wahrscheinlich noch nicht warm ^^ Leider konnte ich trotz gutem kämpferischen Spiel, keinen Sieg gegen die Geithainer Abwehrer einfahren. Am Ende fehlte auch gegen Fließbach das Quäntchen Glück, wie man so schön sagt.  Gesamt: 1:3 Punkte

Mitte:

Heiko und Duc mussten hier gegen Geithains einzige Offensive ran. Heiko kam trotz teilweise knappen und gutem Spiel nicht wirklich auf die Siegerstraße , 1:3 vs Juhlemann und wenig Chancen beim 0:3 gegen Andrä.  Duc machte es dafür umso besser und konnte die nötigen Akzente nach vorn setzen.  Vor allem gegen Andrä war das im 5. Satz spielentscheidend – 3:2. Gegen Juhlemann konnte er sogar souveränen 3:0 Erfolg einspielen. Unsere heutige Mitte lag insgesamt mit 2:2 also im Soll.

Unten: 

So wirklich „ersatzgeschwächt“ liefen wir durch Leistungen im unteren Paar eigentlich nicht auf.  Ronny erkämpfte sich ein starkes 3:2 gegen den erfahrenen Neuhaus. Im Zweiten Spiel gegen Feig, war die Luft dann aber bei 0:3 gegen Feig etwas raus. Besonders hervorzuheben war aber Tills Einsatz. Mitunter ganz abgeklärt konnte er mit spinnigen Bällen mit einem 3:0 Feig den Zahn ziehen und seine Abwehr zerbrechen. Nach 6:8 Gesamtrückstand gewann er sein 2. Einzel gegen Neuhaus trotz 1:11 im ersten Satz noch 3:1. Immer wieder kamen schnelle Topspins auf den Tisch. Beinarbeit, Technik und Strategie passte – Chapeau für diese klasse Leistung ! Mit insgesamt 3:1 Punkten heute eine bockstarkes unteres Paarkreuz !!

Entscheidungsdoppel:

Nun lag es an Heiko und Basti, ob wir hier einen Punkt aus Geithain entführen. Trotz zwischenzeitlich stark gespielten Bällen von uns, brachte der Gastgeber immer mehr zurück und auf den Tisch. Die Folgebälle wurden von uns dann verspielt – so ging schnell mit 0:2 in den Rückstand. Dann schienen sich Heiko u Basti wieder zu fangen, Basti traf auch mehr und Heiko brachte etwas mehr Sicherheit in seine Bälle – nur noch 1:2. Doch irgendwie ist bei den Zetkinesen derzeit der „Doppelvirus“ ausgebrochen. Entscheidend konsequent wäre die Devise, die allerdings aufgrund einiger Fahrigkeiten nicht umgesetzt werden konnte. 1:3, damit 7:9 Niederlage – schade !

Fazit:

Mit ein bisschen mehr Glück in den Doppeln und einem Pünktchen von mir oder Heiko wäre hier sogar ein Sieg drin gewesen ! Auch wenn wir wieder nur 1 von 4 Doppeln gewinnen, haben wir uns bei den favorisierten Geithainern nicht schlecht verkauft.
In den kommenden wichtigen Spielen gegen Holzhausen und Delitzsch benötigen wir wieder ein Erfolgserlebnis um die Motivation oben und uns außerhalb der Abstiegszone zu halten. Mit dem richtigen Teamgeist und Spirit und vor allem mit starken Ersatzleuten 😉  bin ich mir aber sicher, dass dies gelingen kann.

Punkte: Basti (1), René, Heiko, Duc (2,5), Ronny (1), Till (2,5).

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.