2. mit Doppelspieltag „Machtdemonstration“

Am vergangenen Samstag stand die 2. Vertretung in heimischen Hallen zum Doppelspieltag gegen den Brandiser TTC 1946 und TTC Großpösna 1968 bereit. Erstmalig durfte ich an jenem Tag im Clara Trikot aufschlagen. Erstes Punktspiel der Saison auch für Felix. René krankheitsbedingt zuhause.

Das erste Spiel startete 10 Uhr mit ungünstigen Lichtverhältnissen gegen Brandis. Endlich konnten wir in der Aufstellung unsere geplanten Doppel auch entsprechend an den Tischen platzieren. D1 Robert/Enrico holten ein souveränes 3:0. Alex erstmalig als D1-Schreck nominiert hatte an seiner Seite einen brillanten Toni, welcher in unglaublicher Form einen entscheidenden Anteil am unerwarteten 3:0 Erfolg gegen das Brandiser D1 leistete. D3 Felix/Ich – früher gemeinsam im Vielauer Dress, nun das Clara Debüt – holten ebenso ein sicheres 3:0.

Mit einer 3:0 Führung gingen nun Alex und Robert in die erste Einzelrunde mit breiter Brust. Der Rückenwind im Nacken und ein leichter Heimvorteil diente beiden zu recht deutlichen Siegen nach 3 und 4 Sätzen. Eni und ich folgten gleichermaßen mit zwei 3:0 Erfolgen im mittleren Paarkreuz. Das hintere Paarkreuz erfüllte ihre Favoritenrolle. Nach Runde 1….9:0 und somit Siegpunkt durch Toni – was für ein Auftakt. Überraschend spiegelten sich die Ergebnisse in Runde 2 –  15:0 Endstand mit nur 5 Satzabgaben gegen Brandis in Bestbesetzung

Einzelleistungen:

Alex 2,5 / Robert 2,5 / Eni 2,5 / Ich 2,5 / Felix 2,5 / Toni 2,5

 

Solch ein deutliches Ergebnis habe ich in meiner TT-Karriere noch nie erlebt, wodurch wir nach einer ausgiebigen Mittagspause in Spiel 2 starteten. Großpösna reiste leicht geschwächt ohne Nummer 6 A. Sachse an. Wir in gleicher Aufstellung wie zuvor gegen Brandis.

Unser D1 wieder mit einem makellosen 3:0. Doppel 2 Alex/Toni zeigten, dass ihre überragende Leistung gegen Brandis kein Zufall war. Ebenso brillant jedoch diesmal nach 4 Sätzen, ein 3:1 Sieg gegen Großpösnas Spitzendoppel. Felix und ich siegten anschließen auch 3:1.

Mit erneutem 3:0 nach Doppeln konnten Alex und Robert die erste Einzelrunde einleiten. Man muss sagen sowohl Alex als auch Robert in Topform mit sehr klaren 3:1 und 3:0 Siegen. Enrico legte direkt nach zur 6:0 Führung. Mein Spiel gegen S. Hunger war am heutigen Tag die erste Zitterpartie, die jedoch mit 3:1 positiv für mich endete. Jeweils 3:1 unterlag Großpösnas hinteres Paarkreuz gegen Felix und Toni.

Erneut 9:0 – Siegpunkt durch Toni – WAHNSINN. Nach der erneuten makellosen ersten Runde verwandelt Alex in heiß umkämpften Ballwechseln 3:1 gegen S. Fratzscher. Robert gewann mit 3:0 gegen einen überforderten A. Brömmer. Eni holten gegen S. Hunger seinen 8. Sieg in der Liga und bleibt somit ungeschlagen. In meinem vierten Einzel am heutigen Tag trat ich gegen einen sehr starken T. Limbach an, welcher verdient über 5 Sätze den ersten Punkt für sein Team wortwörtlich erkämpfte. Felix und Toni veredelten zum 14:1. Damit holen wir den zweiten Monstersieg am heutigen Tag gegen Großpösna, welche anschließend noch in Leutzsch antreten mussten.

Einzelleistungen:

Alex 2,5 / Robert 2,5 / Eni 2,5 / Ich 1,5 / Felix 2,5 / Toni 2,5

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.