4. Mannschaft mit bitterer Niederlage in Holzhausen

Nachdem die 4. Herren zuvor zwei herbe Niederlagen gegen die 2. Mannschaft hatte einstecken müssen, ging’s am Samstag auswärts gegen Holzhausen. Jetzt wären ein paar Zähler auf dem Konto mal wieder schön…

Weil in der kleinen Ausweichhalle unserer Gegner zur gleichen Zeit noch ein Spiel stattfand, musste sich jede Mannschaft mit einem Einspieltisch begnügen. Nach effizientem Überkreuz-Einspielen wurde dann also mit den Doppeln gestartet, welche wie folgt aussahen:

An Doppel 1 spielten René und Gabriel gegen die Sportsfreunde C. Müller und T. Fischer. Christian und Tobias sollten ihr Glück gegen das gegnerische Doppel 1 Auerbach/Ammon versuchen und Felix/Andreas waren gegen F. Fischer/Kühn gefordert.

René/Gabriel legten erstmal einen kuriosen Start hin: Der erste Satz konnte mit 11:5 gewonnen werden, während der zweite mit 11:2 an die Gegner ging… Nach ein wenig Konzentration und sicherem Angriff konnten die letzten beiden Sätze mehr oder weniger knapp eingeheimst werden.

Christian und Tobi hatten mit dem Doppel 1 der Gegner eine deutlich schwerere Aufgabe. Dementsprechend wurde es ein heißumkämpftes Spiel, welches nach knappen Sätzen mit 3:2 auf das Punktekonto der Gegner ging.

Auch unser Doppel 3 in Form von Andreas und Felix hatte keinesfalls leichte Gegner… Mit Fischer/Kühn standen gleich zwei erfahrene Spieker am Tisch, die unserem Doppel mächtig zu schaffen machten. Letztlich konnten sich Andreas und Felix mit einem denkbar knappen, aber verdienten 3:2 durchsetzen.

Somit lagen wir also mit 2:1 vorn

Nun ging’s in die erste Einzelrunde: Mit viel Spielfreude und sicherem, platziertem Angriff gelang es Gabriel gut, den Gegner in Schach zu halten. Nach einer kleinen Schwächephase in Satz 2, ließ Gabriel seinem Konkurrenten keine Chance mehr und setzte sich mit 3:1 durch.

René lieferte sich mit Gegner Auerbach ein heißes Duell, bei dem man nie wusste, wer am Ende gewinnen sollte. Schlussendlich blieb Sportsfreund Auerbach aber konzentrierter und behielt mit 3:2 die Oberhand. Trotzdem war es ein faires und ausgeglichenes Spiel. Um hier den Holzhausener zu zitieren: “Schade, dass es beim Tischtennis kein Unentschieden gibt.“

In der Mitte lief es leider nicht so gut…

Tobi musste schon nach 3 mehr oder weniger knappen Sätzen die Segel streichen, während Christian kaum gegen das sichere Spiel seines Gegners ankam und 1:3 verlor.

Im Unteren Paarkreuz kam es zu einer Punkteteilung:

In gewohnt sicherer Manier besiegte Felix nach 3 starken Sätzen seinen chancenlosen Gegner. Andreas musste zunächst einen 0:2 Rückstand wegstecken, konnte sich aber nach 2 bärenstarken Sätzen in den 5. Satz kämpfen, welchen er knapp verlor und seinem Gegner gratulieren musste.

Nach der ersten Einzelrunde lagen wir also mit 4:5 zurück…

Im Duell der Einser gab es ein Hin und Her mit mehr oder weniger knappen Sätzen. Als dann Gabriel im 5. Satz mit 10:3 vorne lag schien schon alles klar zu sein. Gabriel wollte es aber ein bisschen spannender machen und ließ den Gegner auf 10:10 herankommen, um ihn dann mit 12:10 in die Schranken zu weisen.

René brauchte erstmal einen 0:2 Rückstand, um richtig in Fahrt zu kommen und seinem Gegner C. Müller 2 Sätze abzuluchsen. Im 5. Satz verlor er dann abermals knapp mit 9:11.

Auch im zweiten Spiel hatte Christian große Probleme mit seinem Gegner und verlor leider mit 0:3. Tobi zeigte in seinem Spiel eine sehr starke Leistung und konnte seinen Gegner mit einem knappen, aber verdienten 3:2 besiegen.

Felix hatte  heute einen sehr starken Tag und wies auch seinen zweiten Gegner mit 3:1 in die Schranken. Andreas machte zwar ein gutes Spiel, musste am Ende seinem Gegner zum Sieg gratulieren.

So verloren wir das Punktspiel mit 7:8 

Ach ne, da war ja noch was! Ganz richtig, eine klare Entscheidung musste her, und wie macht man das? Natürlich, ein Entscheidungsdoppel musste noch gespielt werden…

So mussten also René und Gabriel nochmal ran gegen das gegnerische Doppel 1, bestehend aus Auerbach/Ammon. Bereits zu Beginn zeigte sich, dass es ein spannendes Spiel werden würde… Und, nach ein wenig hin und her, ging es in den 5. Satz (niemand hatte es erwartet). Auf einmal trafen die Gastgeber ganz viel und R/G gerieten schnell in Rückstand. Das war dann leider  ausschlaggebend und so mussten wir unseren Gegnern zum verdienten Sieg gratulieren. Was für ein Spiel!

 

So, das war mal wieder ein spannendes Spiel, das wir leider nicht zu unseren Gunsten verzeichnen können. Wenn wir unsere knappen Niederlagen etwas konzentrierter angehen, dann wird es auch in der Rückrunde ein ausgeglichenes, spannendes Spiel!

Punkte: Gabriel: 2,5; René: 0,5; Christian; Tobi: 1; Felix: 2,5; Andreas: 0,5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.