Damen runden erfolgreiches Clara-Wochenende ab !! 8:4 Sieg vs. TSG Markleeberg

CZ-Mädels schweben/schwimmen/reiten oder wie auch immer, weiter auf der Erfolgswelle.

Nachdem schon die letzten Partien doch meist sehr erfolgreich waren, wurde jetzt auch die Hinrunde mit einem Sieg beendet. Aufgrund des Spieltages und der bisherigen Ergebnisse, wiederum ein wichtiger Sieg, denn so konnte der bisherige Abstand „nach Unten“ gehalten werden. Uhrzeittechnisch mal etwas anderes – Beginn 17.30 Uhr zum Sonntag.. kann man mal machen 😉 . Für alle Beteiligten nicht ganz so einfach, aber zum Vorteil für uns, da unsere Jüngste (Jojo) nun mit dabei sein konnte, jedoch aufgrund des Trainingslagers, doch ziemlich geschafft war. Glücklicherweise waren auch die sympathischen Gäste von Ihrem Spiel in Leutzsch etwas geschwächt, sodass wir insgesamt damit einen kleinen Vorteil haben sollten.

Während uns aus der Ferne Melanie und Linda die Daumen drückten, konnte es in der Besetzung Jolanda, Steffi, Michelle und Sarah nun also losgehen.

Unsere D1 in Form von Jo-Jo/Steffi holte mit einer soliden Leistung den eingeplanten Punkt. Beinahe wären wir sogar mit einer 2:0 Führung in die Einzel gestartet, denn unser D2 Michelle/Sarah kämpfte sich nach 0:2 Sätzen noch in Satz 5, um letztendlich dem Gegner doch mit 10:12 zum Sieg zu gratulieren. Schade.

Unsere Spitzenspielerinnen brachten uns dann mit 3:1 in Führung.

Während Jolanda beim 3:0 nur im dritten Satz (16:14) Mühe hatte, musste Steffi in den Entscheidungssatz. Nach 2 klaren Anfangssätzen sah es auch hier erst einmal nach einem deutlichen Ergebnis aus. Plötzlich stand es also nur noch 2:2 und in der Satzpause, war die Zuversicht dann doch etwas gedämpft. Hier und da, also kleine taktische Korrekturen vorgenommen und Boom – mit 11:4 behielt Steffi (wie so oft in dieser Saison) die Nerven und holte den wichtigen Punkt.

Fast gleiches Spiel dann bei Michelle. 2:0 Führung und trotzdem ging es wieder über die volle Distanz. Macht aber nix, solange wir trotzdem den Punkt holen 🙂 . Satz 5 gewonnen und 4:1 in Front.

Wer weiß – wer weiß, wie schnell das Spiel hätte heute beendet sein können, wenn Sarah Satz 1 nach mehreren Satzbällen gewonnen hätte. Letztendlich 11:13 verloren und nachdem dann auch der zweite Satz mit 15:17 verloren ging, war da nix mehr zu machen. Sowas passiert – abhaken und weiter geht’s ! Statt einer 5:1 Führung, ging es nun also „nur“ mit einer 4:2 Führung in die zweite Einzelrunde.

Beide Spiele mit 3:1 ziemlich sicher nach jeweils 0:1 gewonnen – so brachten uns Jojo und Steffi mit 6:2 in Führung.

Michelle lag schnell mit 1:0 in Front, verlor Satz 2 unglücklich mit 13:15 und musste sich letztendlich mit 1:3 geschlagen geben.

Bei Sarah war nun nach Spiel 1, erst mal moralische Aufbauarbeit angesagt. Klappte tadellos, zumal auch hier wieder einmal der gute Teamspirit zum tragen kam. 3:1 Sieg und die 7:3 Führung.

Unsere Nummer 3 (Michelle) auch im 2. Spiel hintereinander unglücklich. 0:3 Niederlage mit jeweils nur 2 Punkten Unterschied verloren. An manchen Tagen, kannste halt nix dagegen machen.

Lt. Planungen sollte nun unsere Jüngste, den Deckel drauf machen und für den Sieg sorgen. Unter „normalen“ Voraussetzungen, wäre das sicher auch um einiges leichter gewesen, als es letztendlich war. Gegen 20 Uhr, nach einem trainingsreichen und stressigen Wochenende bei einer U15 Schülerin, kann man dann nicht mehr von „normalen Bedingungen reden“. Trotzdem eine relativ schnelle 2:0 Führung und das „Fast-Drama“ nahm seinen Lauf. Ein typischer 3. Satz, mit 4:11 folgte und Satz 4 unglücklich mit 10:12 verloren. Nur noch 2:2, Jojo total KO und dementsprechend die Körpersprache. Wäre schade wenn sie das Spiel verloren hätte, aber übel hätte ihr das sicher niemand genommen. Aber wie sollte so ein erfolgreiches Clara-Wochenende enden – natürlich… mit großem Kino !!! Unsere Nummer 1 mobilisierte alle Kraftreserven (keine Ahnung wo die noch her kamen), gewann Satz 5 mit 11:7 und bescherte den 8:4 Sieg.

Ein langer Sonntag nahm sein Ende, aber ausgezahlt hat sich das allemal.

Wie immer tolle Mannschaftsleistung – alle mit Siegen am Ergebnis beteiligt und ungebrochener Kampfgeist. Hinrunde mit 10:8 Punkten und Platz 4 beendet. Komisch – die gewinnen ja… *zwinker zwinker – *räusper räusper*…

Spielerinn des Tages – nicht nur wegen 3,5 Punkten war Jolanda. Als Nummer 1, hat man ja automatisch immer so eine Art Führungsrolle schon mit dabei, aber in dem Alter ist das was ganz anderes und nicht zu erwarten. Manche Persönlichkeiten können das aber – so wie unsere Jüngste heute! Bravouröse Vorstellung – trotz Müdigkeit toll gekämpft, neben dem Tisch angefeuert und noch beim coachen mit guten Ratschlägen assistiert. Sowas verdient aller höchsten Respekt – „Hut zieh* !!!!

Punktspieltechnisch verabschieden sich die „Mädels“ nun erstmal in die Winterpause mit einem einfachen: „Tschaka“ !!!

Jojo 3,5 – Steffi 2,5 – Michelle 1 – Sarah 1

PS: Glückwunsch an alle siegreichen Mannschaften – Starke Leistungen und vor allem wichtige Punkte!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.