Die Saison 2014/15 – Das Erfolgsjahr

Und wieder ein Jahr vorbei. Sehr erfolgreich war sie, die Saison 2014/15. 10 Teams im Spielbetrieb, 8x gab es eine Top 3-Platzierung, davon 4 Staffelsiege. Aufstieg in die 1. Bezirksliga, Aufstieg eines 2. Teams in den Bezirk, Stadtmeister bei den Herren und Schülern. Eine sehr gute, aber nicht ganz perfekte Saison. Nachfolgend ein kurzer Blick auf alle Teams. Die tt-live-Statistiken könnt ihr einfach über den Mannschaftslink in der Überschrift aufrufen.

Nachwuchs

1. Jugend (Bezirksliga Jugend)

1. Jugend (Saison 2014/15) (v.l.n.r. Christian Chmelik, Niklas Erdmann, Tony Lang, Augustin Richert, Robert Laue, Hans Jonas Grube, Raffaele Sassano)Hätte, wäre, wenn … solche Worte drängen sich hier gerne auf, wenn man zurückblickt. Eine Top 3-Platzierung war das Saisonziel – das wurde erreicht. Der Titel in Reichweite, aber knapp verpasst. Nur eine Niederlage in 12 Spielen spricht für eine exzellente Mannschafts-leistung. Zusammen mit den 5 Unentschieden reichte es aber doch „nur“ für Platz 3. Einen Punkt hinter dem Bezirksmeister Rot. Süd und dem Staffelzweiten aus Mörtitz. Hier ein Krankheitsfall oder durchwachsender Tag im unpassenden Moment, da ein schon sicher gewähntes Spiel abgegeben, es gab eine Reihe von kleinen Dingen, die hätten besser laufen können. Insofern geht der 3. Platz schon in Ordnung. Und – es wird auf hohem Niveau gemeckert. Denn alle Spieler haben eine tolle Steigerung gezeigt und der Teamgeist war einfach großartig. Erst wenn man auf den 7. Platz vom letzten Jahr zurückblickt, wird so richtig klar, wie groß der Schritt nach vorn eigentlich war! Da gebührt besonder Dank auch Coach und Leistungstrainer Raffaele, der das Team in kurzer Zeit auf die Erfolgsstraße zurückgeführt hat.
Nun zur Einzelkritik. Nur wenige Spieler konnten Robert ein Pünktchen auf seine nahezu weiße Weste zeichnen, 25:5 Spiele entsprechen Platz 2 der LPZ-Rangliste der Liga. Niklas schließt (s)eine Saison im oberen PK mit 21:15 erstmals deutlich positiv ab. Hans Jonas und Tony bildeten mit 19:11 bzw. 16:11 die erwartet sichere Bank im unteren PK. Und Augustin konnte in seiner ersten kompletten Saison in der Bezirksliga die Bilanz auf 13:8 hochschrauben.
Viele schöne Erinnerungen bleiben. Z.B. an einen „unglaublichen“ Ball von Tony, an Augustin der Leon schnell paniert, an Hans‘ geniale RH-Bälle, Niklas‘ RH-Überraschungsschüsse oder Roberts nie endende Kreativität bei der Anwendung neuer Schlagtechniken.
Damit dankt sie ab, die „Generation Malte“. Alle Spieler werden ab der nächsten Saison leistungs- und z.T. auch altersbedingt die Erwachsenenligen aufmischen. Danke für die schöne Zeit und viel Erfolg bei den Großen!

2. Jugend (1. Stadtliga Jugend)

Ebenfalls auf Platz 3 schloss unsere 2. Jugendmannschaft ab. Das gleiche Spielverhältnis wie der Tabellenzweite deutet an, dass auch etwas mehr möglich gewesen wäre. Allerdings konnte nur selten in Bestbesetzung angetreten werden. Genau genommen wurden fast die Hälfte der Spiele durch Ersatzspieler bestritten. Unter dem Gesichtspunkt des Erfahrung sammelns, war die Saison also sehr erfolgreich und das Endergebnis sehr ordentlich!
Von der Stammbesetzung waren Niklas Kn. und Anton häufig an den Tischen anzutreffen. Beide konnten mit 14:7 und 11:10 Spielen positiv abschließen, auch wenn Beide ihr Leistungspotenzial nicht voll abrufen konnten. Als erfolgreiche Ersatzspieler sind besonders Jonny (9:0) und Tobias U. (8:1) hervorzuheben. Nächste Saison wird die Stammbesetzung kräftig durchgemischt. Aber auch mit neuer Besetzung dürfte eine Top 3-Platzierung machbar sein.

3. Jugend (2. Stadtliga Jugend)

Am Ende schloss unsere neu formierte 3. Jugend auf einem ungefährdeten 2. Platz ab. Wie auch in der 2. Jugend verhinderte die fehlende Bestbesetzung im entscheidenden Spiel den Titel. Und auch hier wurde die Hälfte der Spiele durch Ersatzspieler bestritten. Daher gratulieren wir dem Team von LSV SW gern zum Staffelsieg und freuen uns über die vielen gewonnenen Einzelspiele (fast 75%).
Als Leistungsträger des Stammteams konnten Felix (11:0) und Tobias K. (8:1) ihre Erwartungen voll erfüllen, während Cornelius (5:6) erst wieder zu Saisonende zu gewohnter Stärke zurückfand. Unter den vielen Ersatzspielern sind besonders der ungeschlagene Tillman (9:0) und Adrian (4:2) hervorzuheben, die jeweils gegen die besten Spieler der Ligarangliste gewinnen konnten.

1. Schüler (Stadtliga Schüler)

Stadtmeister, 28:0 Punkte, 176:20 Spiele, knappster Sieg 10:4, 10 von 14 Punktspielen 13:1 oder 14:0 gewonnen, 6 Top-10-Platzierungen in der LPZ-Einzelrangliste, bestes Doppel der Liga, „schlechteste“ Einzel-Gewinnquote bei 83%. Ähnlich dominant konnte nur die 1. Herren die Saison abschließen.
Natürlich darf man nicht vergessen, dass unser Team durch erfahrene und oft auch ältere Spieler gestellt wurde. Aber beeidruckend ist die Serie trotzdem. Tillman (26:1), Tobias U. (17:1), David (15:3), Sebastian (34:2) und Jonny (16:2) konnten durchweg überzeugen. Doch auch Adrian stand den „alten Hasen“ in seiner Debüt-Saison mit 36:3 in nichts nach.
Wie heißt es so schön, man soll aufhören wenn es am schönsten ist. Mangels Konkurrenz und (ganz) jungen Spielern werden wir nächste Saison ausnahmsweise kein Schülerteam melden. In 2 Jahren wird dann wieder neu angegriffen.

Erwachsene

1. Herren (2. Bezirksliga)

14_15_1.H_mlEinen vorbildliches Saisonfazit hat die 1. Mannschaft schon geliefert. 18 Spiele, 18 Siege, unangefochtener Staffelsieger, Aufstieg in die 1. Bezirksliga. Ganz so einfach, wie es sich hier liest, war es natürlich nicht. Insbesondere zu Saisonbeginn musste mit Ersatzspielern hart um die Siege gekämpft werden. Aber das zeichnet Meister eben aus, wenn es knapp wird die ent-scheidenden Punkte zu machen. Dank breiter Ersatzpalette und akzentuierter Verstärlung zur Rückrunde wurden alle Heraus-forderungen gemeistert. Mit tollen Einzel- und Doppelbilanzen wurde sich gegenseitig fröhlich überboten. Viele weitere Details und Fotos gibt es im ausführlichen Saisonfazit, lest einfach selbst nach. Wir sind schon gespannt, wie sich die 1. Herren nächstes Jahr im Oberhaus des Leipziger Bezirks schlägt.

2. Herren (1. Stadtliga)

CZ2-2014_15Es war ein harter Kampf um die Stadtmeisterschaft, aber dieses Jahr ging der Titel an die Zetkinesen. Fast noch wichtiger war dabei, dass das Saisonziel Aufstieg in die Bezirksklasse erreicht wurde.
So wirklich ausruhen konnten sich Heiko S. (36:16) und Andreas (29:21) nach ihrer Saison in der 2. Bezirksliga nicht. Aber zusammen mit Carsten L. (40:12) wurde ein meist beruhigendes Punktepolster erarbeitet, das vor allem durch die Edeljoker Ferdinand (14:2) und René W. (12:4) wirksam zu vielen Siegen aufgebessert wurde. Und Christian konnte sich nach seiner Verletzung zumindest in der Rückrunde über eine positive Bilanz (8:5) freuen. Langweilig war es selten, denn unter den Topteams konnte je nach Tagesform und Aufstellung jeder jeden schlagen. Hervorzuheben ist auch Carsten, der in der Rückrunde die weiße Weste von Axel B. (29:1) verhindern konnte. Und, gewissermaßen als Ausgleich, zog Carsten mitten in der Rückrunde eine Materialumstellung durch – die ersten Bälle im Punktspiel gegen Lindenthal waren eine unvergessliche Erfahrung.
Nächste Saison geht es dann mit Verstärkung und jungem Nachwuchs in der Bezirksklasse weiter. Genaue Ziele werden noch nicht genannt, aber verstecken wird sich die 2. Mannschaft nicht.

3. Herren (2. Stadtliga)

Saisonziel Staffelsieg und Aufstieg geschafft, Gratulation! Der 4-Punkte-Vorsprung in der Abschluss-tabelle täuscht über eine lange Zeit offene Saison hinweg. Zwar überwiegend ganz vorn in der Tabelle zu finden, waren die Verfolger aber immer dicht auf den Fersen. Kaum war mal etwas Luft in Form von Punktevorsprung erspielt, wurde es nach dem nächsten Spiel schon wieder knapp.
Auch wenn keiner der Stammspieler um Thomas (35:14), Sebastian L. (27:15), René R. (21:17) und Peter vdH. (28:21) mit überragenden Bilanzen gänzen konnte, verstecken muss sich niemand. Aufs und abs gehören dazu und dank der geschlossenen Mannschaftsleistung wurde die überwiegende Zahl der Spiele sicher gewonnen. Abgerundet wurde diese Leistung durch die Edelhelfer Christian (15:3), Tilo (3:0) und Robert (3:0), sowie „Springer“ Niels (7:6), die in entscheidenden Spielen taktisch geschickt aushelfen konnten. Nächstes Jahr in der 1. Stadtliga wird der Klassenerhalt Saisonziel Nr. 1 sein.

4. Herren (2. Stadtliga)

CZIII_2-2003Lange sah es so aus, als würde es eng werden bei der 4. Mannschaft im Kampf um den Klassenerhalt. Nur wer genau hinsah, konnte feststellen, dass es der Punktspielkalender so wollte, dass zuerst gegen die 5 stärkeren Teams angetreten werden musste. Und so wurde die Saison dank eines kräftigen Endspurts im unteren Mittelfeld auf Platz 6 abgeschlossen. Eine taktisch ähnliche Variante hat Dortmund später ja auch ausprobiert, also kann man sich durchaus als Trendsetter ansehen.
Die Einzelauswertung fällt durchwachsen aus. Während sich Johannes (25:16), Niels (15:13) und Hannes (21:21) meist als Punktegaranten hervortaten, blieben Mattes (9:21), Heiko T. (6:18) und Carsten M. (3:19) hinter den Erwartungen zurück. Aber gute Ersatzleute im richtigen Moment helfen auch weiter – wie Robert (6:0) und Tilo (4:0) klar unter Beweis stellen konnten. Dank der Zugänge und aufrückenden Nachwuchsspieler wird die 4. Mannschaft gestärkt in die neue Saison starten. Ein guter Mittelfeldplatz wäre eine willkommene Abwechslung.

5. Herren (2. Stadtklasse)

Auf dem undankbaren 3. Platz schloss unsere 5. Mannschaft die Saison ab. Undankbar, weil damit der ersehnte Aufstiegsplatz denkbar knapp verpasst wurde. Aber angesichts der 4 Punkte Rückstand auf Platz 2 muss man neidlos anerkennen, dass es zwei bessere Teams in der Liga gab. Wobei man das so klar auch wieder nicht sagen kann, denn in Bestbesetzung wären (bzw. waren) auch die Besten zu schlagen. Beruf und Gesundheit wollen aber auch mit dem Spielkalender abgestimmt sein …
Tilo (12:0), Frank (28:7) und Peter Oe. (13:8) konnten die Saison durchweg positiv abschließen. Tobias (27:25), Martin (10:12) und Peter L. (13:20) konnten zwar viele Punkte erspielen, blieben aber etwas hinter den gesteckten Zielen zurück. Dafür hatten unter den heranwachsenden Ersatzspielern insbesondere Robert (7:0) und Niklas (6:1) viel Grund zur Freude. Neue Saison, neues Glück. Nächstes Jahr wir mit gleichem Ziel und personeller Verstärkung wieder angegriffen.

6. Herren (2. Stadtklasse)

Mit einem positiven Punkteverhältnis von 15:13 und Platz 4 konnte unsere 6. Mannschaft um das Trio aus dem Pawulaclan eine gute Platzierung erspielen. Der Sprung aufs Treppchen wurde nur wegen des schlechteren Spielverhältnisses im Vergleich zu den blau-weißen aus Lindenau verpasst. Verglichen mit den letzten Jahren zeichnet sich da ein klarer Aufwärtstrend ab.
Die Ausgeglichenheit ist die Stärke des Teams um Alexander (25:20), Ralf (19:17), Martin (8:8), Valery (17:20), Jürgen (11:18) und Lisa (9:15). An der Doppelbilanz (11:17) kann noch gefeilt werden, wobei hier eher die ständig wechselnden Paarungen das Problem darstellen. Ob und in welchem Umfang die 6. Mannschaft in der neuen Saison wieder an die Tische zieht, wird sich erst in den nächsten Wochen klären. Ein ausgeglichenes Punkteverhältnis wäre auf jeden Fall wieder das Saisonziel.

 

Pokal

Im Stadtpokal kann sich der Verein über einen 2., 3. und 4. Platz freuen, den jeweils die Mannschaften der Herren 2, Schüler 1 und Jugend erschmetterten. Für die Nachwuchsteams ein leistungsgerechter Erfolg, hier sind die Konkurrenten aus Holzhausen bzw. Leutzsch und Rotation aktuell besser aufgestellt. Noch zumindest …
Das Herren 2-Trio um Carsten L., Christian und Robert verpasste den Überraschungserfolg gegen Dauersieger Grünau 1 denkbar knapp. Schade, dass Christian die 2:1-Satzführung gegen Barkey nicht in einen Spielsieg umwandeln konnte, denn parallel steuerte Robert auf einen sicheren 3:0-Sieg gegen A. Melz hin. Dann wäre der Endstand 4:3 statt 2:4 gewesen …

 

Die SG gratuliert den Spielern und Teams zu der erfolgreichen Saison und wünscht eine erholsame (und trainingsreiche) Sommerpause und einen guten Start ins neue Spieljahr!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.