4. mit Sieg gegen Groitzsch 2.

Im zweiten Saisonspiel ging es erneut gegen eine Mannschaft die man mit zum Aufstiegsfavoritenkreis zählen muss. Groitzsch`s Reserve bisher mit 3:1 Punkten und einem Unentschieden gegen die starken Dahlener. Wir wollten den Rückenwind aus dem Wölkauspiel nutzen und so ging es am frühen Sonntagmorgen in selbiger Aufstellung zum „Klinge kreuzen“. Außerdem wollten wir an diesem WE unserer 1. nicht nachstehen und auch einen Sieg einfahren. Glückwunsch zum klaren Sieg !!!

Heiko/Schreiberling machte sich das Leben selber schwer und ließ den Gegner nach 2:0 Führung nochmal zurück ins Spiel kommen. Letztendlich verbuchten wir doch nach 5 Sätzen den Siegpunkt. Am Nachbartisch hatte Tobias U./Christian weniger Glück und mussten dem Gegner gratulieren. Unser Doppel 3 Felix V/Tobias H. machte es zumindest ergebnistechnisch besser und holte die 2:1 Führung. Spielerisch war das Not gegen Elend und sah eher nach TT Anfängern aus ;-).

Heiko konnte dann unseren Heimvorteil (glatter Fussboden, flach springende Bälle. etc.) „gekonnt“ für sich nutzen und holte gegen den starken Zweier der Gäste den nächsten Punkt, während Tobi am Nachbartisch der Rückhand des Einsers wenig entgegenzusetzen hatte. 3:2 Führung.

Das wohl ruhigste Paarkreuz der Liga (Felix und Christian) sorgten dann mit 2 Punkten für die 5:2 Führung. Nachdem dann auch noch Tobi und ich mit 2 sicheren Siegen die Oberhand behielten, war der Drops fast gelutscht. Aber halt nur fast, denn die Gäste sahen das natürlich anders und verkürzten mit 2 Siegen im oberen Paarkreuz wieder. Zwischenstand 7:4 und nachdem Felix uns mit dem 8. Punkt endgültig auf die Siegerstraße schickte, gings in den Endspurt. War nur die Frage wer den Deckel endgültig „drauf macht“. Mein Spiel gegen den noppenbehafteten „Altmeister“ Knorr war trotz der 5 Sätze schneller beendet. Doch entgegen der bisherigen Saisonspiele gegen Noppenkünstler machte ich nicht kurzen Prozess – dieses Mal zog ich den kürzeren. Nach 0:2 Rückstand drehte ich zwar das Spiel und siegte in den Sätzen 3 und 4 klar, doch im Fünften lief dann plötzlich wieder mal nicht viel zusammen und verlor verdient. So war es dann Christian vorbehalten, den 9. Punkt für uns zu holen.

Tobi H. durfte jetzt noch zum Schaulaufen ran und hatte lediglich in Satz 1 noch etwas Mühe mit seinem Gegner. Der 10. Punkt wurde somit auch noch eingetütet und der Heimsieg perfekt.

Letztendlich ein klarer und verdienter Sieg. Das Rückspiel wird nicht einfacher und es könnte ein heißer Tanz werden. Unser 2. Paarkreuz heute mit 4 Einzelsiegen bärenstark. Wie im ersten Spiel eine ziemlich geschlossene Mannschaftsleistung. Außer Tobi U, der sich unfreiwillig eine Auszeit nahm ;-). Nach der Problemanalyse beim späteren Pizzaessen, gab es am Montagmorgen Meldungen von außergewöhnlich starkem Wellengang im Cosi. Man munkelt, dass Tobi da früh schon seine Schwimmrunden zog. Zweifel hab zumindest ich, keine!

In 3 Wochen gibts dann den nächsten potenziellen Konkurrenten. Im Heimspiel gehts dann gegen Dahlen – aktuell noch Tabellenführer. Wir werden natürlich alles dafür tun, dass wir nach dem Spiel ganz oben stehen.

Heiko 1,5 – Tobi U. – Christian 2 – Felix 2,5 – René H 1,5 – Tobias H. 2,5

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.