Clara´s Damen mit ausgeglichenem WE – Teil 2 .

Wie schon vergangene Woche, stand auch dieses WE, wieder eines mit 2 Spielen auf dem Programm – der Weg führte uns nach Chemnitz, wo zuerst mit Aufbau Chemnitz ein Aufstiegskandidat auf uns wartete und mit Rapid Chemnitz eine Mannschaft, die derzeit aufstellungsbedingt noch um den Klassenerhalt kämpft. Im vorhinein war klar, dass wir unsere Jüngste (Jojo oder mittlerweile auch Jola genannt) nur in einem Spiel in den Einzeln einsetzen werden, da sonntags für sie noch die Landesmeisterschaften anstanden. Nach einigem hin und her, wurde dann „festgelegt“, dass es sinnvoller ist, Jolanda gegen die wohl derzeit etwas schwächer einzuschätzenden Rapidler einzusetzen, um unsere Siegchancen da zu erhöhen.

In der Besetzung, Steffi – Michelle – Melanie und Sarah ging es also gegen die erfahrenen Spielerinnen von Aufbau Chemnitz. Lediglich im Doppel, sollte Jojo hier mit Steffi weiterhin die sichere Kombi bilden.

Mit einer Punkteteilung nach den Doppeln (lediglich Jojo/Steffi konnten ihre Gegner in Schach halten) ging es also in die erste Einzelrunde. Leider konnte hier nur Steffi knapp in fünf Sätzen einen Punkt holen, sodass es zu einem wohl vorentscheidenden 2:4 Rückstand kam. Im zweiten Einzeldurchlauf kam es zu einer Punkteteilung. Hier behielt wiederum Steffi in 5 Sätzen einen kühlen Kopf. Die Sätze 1 und 2 der Gegnerin keine Chance gelassen, musste sie dann die Sätze 3 und 4 der Gastgeberin überlassen und das Spiel schien aus der Hand zu gleiten. Letztendlich den Fünften gewonnen. Auch Sarah konnte dank einer taktischen Meisterleistung mit 3:0 die Oberhand behalten, sodass es nach den Niederlagen von Michelle und Melanie zu einem 2:2 kam.

Mit einem 4:6 Rückstand standen wir mit dem Rücken zur Wand.

Mit Ihrem dritten Sieg am heutigen Tage, konnte zwar Steffi noch einmal verkürzen, aber zu mehr reichte es in diesem Spiel nicht mehr. Melanie gegen die starke Spitzenspielerin beim 0:3 chancenlos und auch Sarah trotz gewonnenem ersten Satz, letztendlich ohne echte Siegchance.

Letztendlich eine verdiente 5:8 Niederlage gegen die erfahreneren Chemnitzerinnen. Sicher hätten die Chancen mit Jolanda noch etwas besser gestanden, aber nachdem wir das Ergebnis des zweiten Spieles am heutigen Tage kennen, war es rückwirkend wohl doch die richtige Entscheidung sie zu schonen. Trotzdem eine tolle kämpfer-und spielerische Leistung des gesamten Teams. Auch von Jolanda, denn mit zählen, motivieren und coachen war auch sie ziemlich aktiv am Spielgeschehen beteiligt. Nun galt es also volle Konzentration auf das Spiel gegen Rapid Chemnitz zu legen. Viel Zeit um über die gerade erlebte Niederlage nachzudenken, blieb nicht mehr, denn die Zeit wurde langsam knapp. Für einen kurzen Zwischenhalt, um sich etwas essbares zu sichern, reichte es jedoch noch 🙂

Relativ pünktlich ging es nun mit Spiel 2 des Tages weiter. Volle Halle und gute Stimmung. Das war doch mal etwas.

Die Gastgeber traten glücklicherweise ersatzgeschwächt an, während wir aus dem vollem schöpfen konnten.

Michelle setzte im Doppel aus, sodass Melanie/Sarah und Jolanda/Steffi an die Tische gingen.

Unser Einserdoppel tat sich zwar ziemlich schwer, aber siegte letztendlich doch in 5 knappen und umkämpften Sätzen, während Melanie/Sarah nur in Satz 1 mithalten konnten.

Punkteteilung nach den Doppeln – und auch die erste Einzelrunde endete mit 2 Punkten für jedes Team.

Während Jojo und Michelle Ihre Gegnerinnen jeweils klar mit 3:1 bzw. 3:0 in Schach hielten, musste sich Steffi der jungen Wang geschlagen geben und Sarah musste nach 5 ganz knappen Sätzen der Gegnerin gratulieren.

Bis hierhin nix passiert und alles im Lot.

Im Duell der Spitzenspielerinnen und auch jüngsten Teilnehmerinnen am heutigen Tage, zwischen Wang und Jolanda, behielt letztendlich die Gastgeberin aufgrund ihres druckvolleren Spieles die Oberhand. 3x mit nur 2 Punkten Unterschied gewonnen. Letztendlich aber verdient.

Doch dann kam unsere Stunde und die Vorentscheidung…

Die Siege von Steffi, Michelle und Sarah brachten uns mit 6:4 in Führung. Starke Leistung des Trios und vor allem auch in engen Situationen die Nerven behalten.

Jojo sorgte dann mit Ihrem ungefährdeten 3:0 Sieg für das nun sichere Unentschieden. Aber wir wollten natürlich den 8. Punkt.

Und für den sorgte dann fast, aber leider nur fast, Michelle gegen die junge Wang. 2:0 Satzführung aufgrund taktisch klugem Spiel und gezielten Angriffen zum richtigen Zeitpunkt. Machte sie auch bis zum Spielende weiter, nur mit dem Unterschied das die gegnerische Spitzenspielerin spielerisch immer weiter zulegte und den Angriffsdruck erhöhte. 3 klare Sätze für die Gastgeberin und unser 8. Punkt wurde vertagt.

Auch das nächste Spiel ging nun an die Gastgeber, denn Sarah musste eher unglücklich mit 0:3 die Segel streichen. Die Sätze 1 und 2 jeweils mit 10:12 verloren – bitter. 7:6 also nur noch für uns und nun war es an Steffi für uns den Siegpunkt zu holen.

Natürlich spekulierten wir auf diesen, denn unsere Nummer 2 ging als Favoritin ins Spiel. Glücklicherweise wurde sie ihrer Favoritenrollen gerecht und sorgte mit einem verdienten 3:0 Sieg für den 8. Punkt und dem damit verbundenen wichtigen Auswärtssieg. Wie schon die Woche zuvor in Wurzen, ging auch dieses 4 Punktespiel an uns.

Letztendlich ein gelungener Ausflug nach Chemnitz.

Tolle Leistung der Clara Mädels zum langen Samstagsspieltag, mit super Teamspirit und teilweise Nerven aus Stahl. Insbesondere Steffi meisterte ihr Mammutprogramm heute außerordentlich – mit 5 Einzelsiegen und den 2 Doppelsiegen mit Jojo an der Seite, maßgeblich beteiligt. Und in den Einzeln, 3x im Fünften die Nerven behalten. *Hut zieh*.

Kommendes We geht’s Sonntagmorgen gegen die bisher verlustpunktfreien Sorgauerinnen. Ohne unsere Nummer 1 wird das sicher ein schweres Unterfangen, aber wir stellen uns der Aufgabe und nehmen uns einfach mal eine kleine Überraschung vor :-).

Jolanda 3 – Steffi 6 – Michelle 2 – Melanie – Sarah 3

PS: Dass es letztendlich nicht so verkehrt war, Jolanda ein Spiel pausieren zu lassen, zeigte sich Tags darauf bei den LEM U15 – denn mit Platz 2 im Doppel und Platz 3 im Einzel konnte sie sich mehr als ordentlich verkaufen. Glückwunsch !!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.