Damen gegen Tabellenführer unterlegen – 2:8 vs. Sorgau

In aller Frühe machten wir uns voll motiviert ins Erzgebirge zum Tabellenführer, um im Duell der wohl jüngsten Mannschaften, unsere Außenseiterchance zu nutzen. Die Niederlage aus dem Hinspiel wollten wir natürlich wieder gut machen. Das wir nur ne kleine Chance an diesem Tage, bzw. gar keine Chance hatten, zeigte sich dann im Spielverlauf. Da die Gastgeber die Doppel etwas tauschten (stärkstes Doppel an 2 gestellt), rechnete wir uns natürlich einen relativ sicheren Punkt aus, da unser Spitzendoppel Jojo/Steffi das vermeintlich schwächere Doppel der Gasteber hatten. Nunja – nix war es. Beide Doppel gingen jeweils mit 0:3 klar verloren. Da wurden wir gleich mal vom Gastgeber völlig überrannt. Unser Doppel 2 konnte hier letztendlich sogar noch mehr Punkte gegen die Kombi Kaden/Staffa (13:1 Bilanz) holen als unsere Kombi Jojo/Steffi.

So lagen wir nun mit 0:2 in Rückstand und die ersten beiden Einzelpartien standen an. Gegen 2 der besten Spielerinnen der Liga. Auftakt nach Maß für uns (bis Beginn Satz 2). Steffi behielt in Satz 1 noch die Nerven und ging mit 1:0 in Führung. Bis – ja bis Sportfreundin Kaden ins Spiel kam und Steffi dann am heutigen Tage nichts mehr entgegenzusetzen hatte. 1:3 Niederlage. Jojo konnte zum Glück noch Sportfreundin Staffa in Schach halten, aber auch hier merkte man ihr schon an, dass am heutigen Tage wohl eher Kampf als spielerisches Vermögen die Oberhand behalten werden. 1:3 Rückstand und weiter ging es. Ebenfalls zu einer Punkteteilung kam es dann in den nächsten 2 Duellen.

Sarah fand gegen Sportfreundin Neuber ebenfalls nicht so Recht ins Spiel und musste der Gegnerin zum Sieg gratulieren , während Melli mit 3:1 nach starkem Spiel Sportfreundin Schellenberger wenig Chancen ließ. 2:4 und Runde Nummer 2.

Machen wir es kurz: In 4 Spielen konnten wir leider nur noch 2 Sätze gewinnen. Sarah mit 1:3 relativ deutlich unterlegen und Melli ebenfalls mit 1:3, jedoch ner Siegchance. Hier war wohl Satz 3 ausschlaggebend, den sie beim 1:1 Satzstand mit 13:15 der Gegnerin überlassen musste.

Zu Buche stand nun eine recht deutliche (aber verdiente) 2:8 Niederlage. Gegen den spielstarken und sehr sympathischen Tabellenführer, sowie wohl nun (zu 85 %) Aufsteiger, im Grunde nicht wirklich schlimm. Nur war heute die spielerische Leistung – sagen wir mal: überschaubar. Jojo haderte mit den Bällen/Ballabsprung, Steffi kam auch nicht so recht ins Spiel und Sarah mental nicht so ganz im Spielgeschehen. Lediglich Melli zeigte eine phasenweise sehr ordentliche Leistung. So what – solche Tage gibt’s und sind bei weitem kein Weltuntergang. Und schon gar nicht kritikwürdig – wir sind Tabellenvierter und haben eine ausgeglichene Punktebilanz. Also bisher eine mehr als ordentliche Saisonleistung des gesamten Teams !!!! Abhaken – neu konzentrieren und in 14 Tagen geht’s weiter – Tschaka !!!!

Jojo 1 – Steffi – Melli 1 – Sarah

PS: Glückwünsche nach Sorgau und viel Glück in der neuen Saison in der Sachsenliga (müsste doch mit dem Teufel zu gehen wenn, der Aufstieg nicht klappt) !!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.