Erste Niederlage für Clara’s Zweite

Im Auswärtsspiel gegen erfahrene Borsdorfer musste die 2. Mannschaft eine bittere 6:9 Niederlage hinnehmen. Während die Gastgeber erstmalig in Stammformation auftraten, fehlte bei den Zetkinesen Käpt’n Heiko. Ersatz leistet Ronny (3.Herren).

Erfolgsversprechend konnten 2 von 3 Doppeln gewonnen werden. Basti u René W. mit bravouröser Leistung gegen das eingespielete Doppel Graul/Karl – 3:0. René H. und Ronny mit kämpferischer Leistung gegen Wandel und Richter – 3:1. Niklas und Micha hatten der offensiven Doppelpaarung Morawe/Remmler nichts entgegnzusetzen.

Oben:

1 von 4 Punkten

Basti entgegen aller Erwartungen leider nicht mehr so treffsicher. Mit der unorthodoxen Spielweise von Morawe hatte er seine Probleme – 0:3. Im zweiten Einzel etwas besser, aber gegen Topmann Graul mit seinen unangenehm gespielten Anti-Bällen und Basti’s Unsicherheit bei seinen Topspins war eben nicht mehr als ein Satz zu holen an diesem Tage – schade, aber passiert. Micha hatte ebenfalls nicht viel gegen Graul auszurichten, da er in den entscheidenden Phasen etwas den Faden verlor. Gegen Morawe konnte er es besser machen, mit einem gut erkämpften 3:2.

Mitte:

3 von 4 Punkten

René H. an sich in guter Verfassung und mit sicheren Topspins. Leider reichte es nicht ganz gegen Wandel 1:3. Dafür gegen Remmler umso mehr – 3:1.
In sehr guter Form war heute René W. Unbeeindruckt und spielfreudig konnte er Remmler und Wandel gut austaktieren – 2x 3:1 , stark !

Unten:

0 von 4 Punkten

Heute leider rabenschwarzer Tag für das untere Paar. Niklas fand nicht zu seiner sonst so guten Trainingsleistung, es war heut einfach nicht sein Tag. Hier musste er gegen Karl 0:3 und gegen Richter mit 1:3 passen. Kopf hoch, und demnächst mehr Motivation ins Spiel bringen, dann klappt es auch wieder !
Ronny kämpfte, schwitzte und versuchte alles, musste aber dennoch beide Male dem Gegner zum Sieg gratulieren. 1:3 gegen Karl und 2:3 gegen Richter.

Borsdorf führte schnell 7:3, durch kämpferische Leistungen konnte man auf 7:6 aufschließen. Am Ende war es knapp, hat aber leider nicht gereicht, gegen eine sehr heimstarke Mannschaft auf Borsdorf. Doch auch solche Spiele gibt es.

Jetzt heißt es nur nicht den Kopf hängen lassen, sondern mit Elan, voller Motivation und Spielfreude in die nächsten Spiele gehen. Gegen Mörtitz am kommenden Samstag zu Hause zum ersten Mal in Stammformation, das sollte Aufwind geben. Auf gehts, Jungs !

Punkte: 

Basti (0,5), Micha (1), René W. (2,5), René H. (1,5), Niklas, Ronny (0,5).

 

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.