Wichtiger Sieg gegen Tabellennachbarn – 8:4 vs. TTV Wurzen

Zum frühen Sonntagmorgen empfingen wir nun in der heimischen „Eislaufhalle“ die Erdnussflipslerinnen aus Wurzen. Vom Papier her, ein typisches 50:50 Spiel, in welchem meist Nuancen über Sieg oder Niederlage entscheiden. Das Hinspiel konnten wir gewinnen u so hofften wir natürlich wiederum auf einen positiven Ausgang. Für uns gingen Jolanda, Steffi, Linda und Sarah an die Tische. In den Doppeln beließen wir es bei altbewährtem. Die Kombi Linda/Sarah ergab sich quasi von selbst, denn unser Spitzendoppel Jojo/Steffi mussten wir natürlich so belassen. Voll konzentriert ging es nun los.

Super Auftakt – beide Doppel siegten letztendlich relativ ungefährdet mit 3:1. Während das bei Jojo/Steffi keine so große Überraschung mehr ist, freuten wir uns umso mehr über den Sieg von Sarah/Linda und das obwohl es ihr erstes gemeinsames Doppel war. Wichtiger Punkt, denn damit stand Wurzen schon mit dem Rücken zur Wand und das in „freudiger“ Erwartung unserer beiden Spitzenspielerinnen. Hier gaben sich Jojo und Steffi keine Blöße und beide siegten jeweils mit 3:0 Sätzen, während nur die dritten Sätze etwas knapper waren. Wobei die Sportfreundinnen Scheuring und Zingler bei weitem keine „Laufkundschaft“ sind. 4:0 Führung.

Konnte bisher nicht besser laufen für uns. Diese Führung gab uns dann doch eine Menge Sicherheit, was man vor allem Linda anmerkte. Klasse Leistung gegen Adolph und mit 3:0 die Oberhand behalten. Sarah musste sich schließlich nach 2:1 Satzführung mit 2:3 Sportfreundin Mühlner beugen. Trotzdem eine etwas überraschend hohe 5:1 Führung. Das musste doch schon mehr als nur die halbe „Miete“ sein?!

Doch jetzt folgten 2 Schlüsselspiele.

Jojo mit 3:0 über Scheuring und Steffi mit 3:1 über Zingler erfolgreich. Jedoch wurden hier 4 Sätze zu unseren Gunsten nur mit 2 Punkten Unterschied gewonnen. Vor allem bei Steffi war es bis auf Satz 2 eine enge Kiste. Aber wie so oft behielt sie die Nerven und gewann ein solches Nervenspiel, wobei sie in 2 Sätzen immer einem relativ hohen Rückstand aufholen musste. Somit stand es 7:1 für uns – was für Spiel bis hierhin. Die nächsten 3 Spiele mussten wir dann dem Gegner überlassen. Linda hatte 2x etwas unglücklich gegen die Sportfreundinnen Mühlner und Scheuring das Nachsehen, während Sarah leider eine 2:0 Satzführung gegen Adolph (trotz guter Leistung) nicht nach Hause bringen konnte. Ergebniskorrektur für die Gäste, denn nun war wieder unsere Jüngste am Start.

Sportfreundin Mühlner war schon mental auf eine Niederlage eingestellt und glaubte schon zu Beginn nicht so Recht an eine Siegchance. Den ersten Satz holte Jojo mit 11:6 im Schnelldurchlauf, aber Satz 2 musste sie dann knapp der Gegnerin überlassen. Deutliche Leistungssteigerung der Gegnerin, hier und da ein paar kleinere Fehler, sowie immer mal ein Topi knapp am Tisch vorbei und schon stand es „nur“ noch 1:1. Interessierte aber unsere Jüngste weniger. Die Sätze 3 und 4 waren spielerisch von beiden Seiten äußerst ansehnlich, aber das offene Spiel kam unserer Nummer 1 mehr entgegen – 2 ungefährdete Sätze für uns, der den 3:1 Sieg und den endgültigen Erfolg bedeutete.

Überraschend deutlicher 8:4 Sieg. Klasse Mannschaftsleistung, wie immer toller Teamgeist und Platz 4 in der Tabelle behauptet. Nächste Woche geht’s nach Sorgau zum Tabellenführer. Die Favoritenrolle hat natürlich Sorgau inne, aber wir fahren da sicherlich nicht hin um denen freiwillig die Punkte zu überlassen 😉 . Also TSCHAKA !!!!

Jolanda 3,5 – Steffi 2,5 – Linda 1,5 – Sarah 0,5

PS: Glückwunsch an die 1. und 3. Mannschaft zu den wichtigen Siegen – starke Leistung!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.