2. Mannschaft mit starker Vorstellung gegen Colditz

CZ II vs Colditz 10:5

Nach nur einem Punkt aus den letzten 3 Spielen musste die bisherige Mangelausbeute für Claras Mannen aus der Zweiten ganz schnell wieder relativiert werden. In Angesicht der Tatsache, dass Micha für dieses Spiel seine frisch gebackene Familienzeit opferte und wir somit stärker aufgestellt waren als bisher – war mindestens ein Remis gegen Colditz nicht unwahrscheinlich. Dennoch fehlte Maik, Ersatz leistete Adrian.

Die Doppel wurden heute mal wieder umgestellt. 2 wichtige Doppelsiege waren das Resultat. Basti und Heiko konnten gegen Dietrich/Thomalla einen 3:2 Sieg einfahren. Micha/René spielten knapp, aber gewohnt doppelstark gegen das gegenerische Einserdoppel Arnold/Gaudlitz – 3:1.  Für Adrian und Duc war gegen das unangenehme Doppel Kreutzahler/Leuschel bei 0:3 nicht viel zu holen.

1.Einzelrunde:

Oben:

Los gings mit Basti gegen Dietrich und Micha gegen Arnold.
Basti an diesem Tag wie ausgewechselt, schoss nach ersten knappen Satz seinen Kontrahent mit 3:0 vom Tisch. Topspin, Kunstschuss und Co. – solangsam realisierte Basti wohl, was er tatsächlich noch kann 😉 Micha konnte am Nebentisch gegen Arnold in den ersten Sätzen gut überzeugen, fiel dann aber wieder leicht ab, nachdem auch ein unangenehmer Netz/Kantenball ihn am Nerv zog. Beide fanden sich im Fünften wieder, wo Micha zu leichten Fehlern neigte -schade. Hier also 2:3.

Mitte:

Hier waren Duc und ich gut motiviert diese Spiele einzufahren. Während ich den ersten Satz klar gegen Gaudlitz gewann, fand ich mich mit grober Fahrlässigkeit im Zweiten wieder. Danach konnte ich aber wieder gut taktieren, und auch mal in die Offensive gehen – am Ende ein 3:1. Duc tat sich mit der Noppe von Leuschel zu Beginn wirklich schwer, bis er begriff wie es richtig gemacht wird. Nach verlorenem erstem folgten 3 gute Sätze in Folge, in denen einige sehr sehenswerte Bälle auf den Tisch kamen.

Unten:

Unser Kapitano Heiko machte hier im ersten Satz gegen Thomalla alles richtig, bevor er ins Straucheln geriet. Thomalla spielte die Bälle am Ende effektiver, trotz Heikos gutem Einsatz. Zu oft ging der Block ins Aus – leider 1:3.  Adrian wollte es besser machen und kam gegen Kreutzahler auch ganz ansehnlich ins Spiel. Nach 2:0 Führung hatte man schon ein gutes Gefühl, doch Kreutzahler brachte dann vieles wieder auf den Tisch. Hier fehlte es bei Adrian etwas an der nötigen Konsequenz die passiven Bälle von Kreutzahler „tot“ zu machen. Leider gingen dann 3 Sätze am Stück an Colditz, ein bitteres 2:3.

Der Zwischenstand lautete somit 5:4, hier war heute noch alles drin.

2.Einzelrunde

Oben:

Einen entfesselten Basti konnten wir heute nach Satz 2 und dem Stand von 1:1 gegen Arnold sehen, man traute seinen Augen nicht. Plötzlich schien ihm die Sportart wieder Spaß zu machen, was man eindeutig an seinem Freudentanz nach dem 3:1 Sieg erkennen konnte – weiter so ! Micha wollte es heute wohl spannend machen, denn wieder ging es über die volle Länge. Doch diesmal zu Gunsten des jungen Familienvaters. Der letzte Satz gegen Dietrich fiel klar aus – somit 3:2.

Mitte:

Heute gelang uns einiges, manchmal sogar vieles. Auch wenn es nicht immer ansehnlich war, so war mein 3:0 Sieg über Leuschel nicht unbedingt eingeplant. Mit dem neuen Vorhandbelag gingen auch mal wieder einige Offensivbälle von mir effektiv auf den Tisch – so macht das ganze doch Spaß 🙂 Duc spielte sich schnell mit 2:1 gegen Gaudlitz in Führung, bevor er etwas fahrig wurde. Doch letztlich blieb er am Ball, und platzierte gute Topspins, was den Gegner zu Fehlern brachte. Auch die Blocks mit der Rückhand saßen gut – 3:2, Siegpunkt ! Jawoll !

Unten:

Für Heiko war es heute nicht das Nonplusultra, jedoch war das aufgrund der Mannschaftsleistung nebensächlich. Gegen Kreutzahler gingen knappe Sätze weg, aber es wurden auch gute Bälle gespielt. Vor allem offensiv konnte Heiko einige Akzente setzen. Da Kreutzahler aber auch gut zurückbrachte, vergrößerte sich wieder die Fehlerquote. 1:3 aber Kopf hoch Heiko – das wird wieder. Abschließend wollte Adrian hier noch etwas für sein Ego tun. Nach verlorenen ersten Satz entwickelte er wieder besseren Zug nach vorn und spielte Thomalla mit 3:1 aus – stark !

Fazit:

Dieser Sieg heute war kompakt gesagt ganz ordentlich. Und in Anbetracht der Ersatzthematik für diese Saison waren das 2 sehr wichtige Zähler für unseren Kampf im unteren Mittelfeld.  Dass wir oben und mittig insgesamt 8,5 Punkte holen, war auch nicht ganz zu erwarten. Für die kommenden Spiele sollte das ordentlich Motivation sein um weitere Punkte zu erkämpfen !

Punkte:

Basti (2,5), Micha (1,5), René (2,5), Duc (2), Heiko (0,5), Adrian (1).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.