Auftaktsieg der 4. Mannschaft

Angeführt vom Oldie Heiko (einzigster gemeldeter Stammspieler), fuhren wir als bunt gemischter Haufen ins beschauliche Dahlen. Im Gepäck hatte er einen Neuzugang aus Sri Lanka (Sam), einen aus dem Erzgebirge (René Sch.), den Mannschaftskapitän Tobias, El Boss Christian Ch., sowie den Schreiberling. Im Endeffekt 5 nominelle Ersatzspieler – na wenn das mal gut geht. Dahlen ein zwar bisher völlig unbekannter Gegner, auf dem Papier sicher jedoch eine Mannschaft die der oberen Hälfte zuzuordnen ist. Tendenziell eher Dahlen leichter Favorit, aber in Anbetracht der eigenen Möglichkeiten sind wir da natürlich nicht zum Spaß hingefahren. Der Gastgeber musste 2 Leute ersetzen.

Los ging es mit den Doppeln. D1 Heiko/Schreiberling, D2 Tobias/Christian und D3 René Sch./Sam.

Eine 2:1 Führung wäre schon schön gewesen, aber ein bis dahin völlig verkorkster 0:2 Start in die neue Punktspielsaison wurde es. Während Heiko/ich mal so garnit ins Spiel kamen, war es zumindest bei Tobias und Christian, spielerisch schon deutlich besser. Trotzdem klar verloren. Standen wir nun also mit dem Rücken zur Wand. Anfangsschwierigkeiten bei René/Sam, welche jedoch mit der Zeit verflogen. Gute Aufschläge der Beiden, immer mehr sichere Topspins von René, sowie Sams Schüsse (welche in Sachen Tempo Basti definitiv Konkurrenz machen) sicherten letztendlich den ersten Punkt.

Mit 1:2 gings also in die ersten Einzel.

Ein mögliches Debakel war nach den ersten Sätzen durchaus möglich. Heiko kam noch nicht so Recht ins Spiel und Tobi hatte gegen den starken Einser bisher auch noch keinen wirklichen Zugriff. Bei Heiko änderte sich nix, während Tobi bei 0:2 Satzrückstand und 1:4 Satzrückstand (glaube ich zumindest), eine Auszeit die Wende brachte. Kurze Nachjustierung und auf ging es. 2-3 Punkte für Tobi und ein 1-2 verschossene Rückhandtopspins des Gegners (welche bis dahin fast immer trafen) änderten das Spiel komplett. Der Gegner wurde ängstlicher, traute sich deutlich weniger und Tobi übernahm die Initiative. Es kam, was kommen musste – Tobi drehte das Spiel und holte den vielleicht wichtigsten Punkt des Tages. Bei 1:4 Rückstand, wäre es das wohl gewesen, aber 2:3 war da schon deutlich besser. Tobis „Liebesgeständnis“ für die Auszeit an mich, lassen wir mal einfach so stehen.

Die beiden Rene´s sorgten dann mit 2 Punkten für die 4:3 Führung. Spielerisch vor allem bei mir überschaubar, brachte letztendlich die Cleverness und taktische Erfahrung die Entscheidung.

   

Unten machte Christian dann relativ schnell kurzen Prozess mit seinem Gegner, welcher mit Christians Aufschlägen überhaupt nicht klar kam. Schnelles 3:0 und am Nachbartisch bei Sam wurde ein Krimi. Hier und da ein Topspin von Sam und es hätte ebenfalls ein schnelles 3:0 werden können. Stattdessen ging es in Satz 5, welcher dann verloren ging. Meistens Aufschlag und Wumms. Ging der Wumms auf den Tisch, wars unser Punkt, ansonsten der des Gegners. Waren halt nicht alle Rückschläge des Gegners leicht zu schießen und so ging das Spiel leider verloren. Aber nach einem nahen 1:4 Rückstand, eine 5:4 Führung ging völlig in Ordnung.

Heiko steigerte sich im 2. Spiel deutlich. Eine sehr konzentrierte und starke Leistung brachten den Punkt für uns.

Tobias zeigte zeitweise eine ordentliche Leistung gegen den stark spielenden Zweier des Gastgebers, aber letztendlich war dieser doch an diesem Tage zu stark. Nachdem er mich nach dem ersten Spiel noch „fast heiraten“ wollte, sah das nach dem Zweiten deutlich anders aus. Lassen wir das einfach mal so stehen.

Auch im mittleren Paarkreuz gab es eine Punkteteilung. Während ich, bei meinem 2. Einzel nur bedingt „anwesend“ war, war unser Neuzugang René 2, voll bei der Sache und siegte auch in seinem 2. Spiel. Wichtiger Punkt und mit einer 7:6 Führung gings in den Schlussspurt, welcher relativ schnell erzählt ist.

Christian und Sam siegten beide ziemlich sicher und ungefährdet, u.a. auch wegen den Aufschlägen, die beide Gegner nie so wirklich in den Griff bekamen.

Letztendlich ein verdienter 9:6 Auftaktsieg gegen die sympathischen und bisher unbekannten Gastgeber. War keine Glanzleistung, aber zumindest solide.

Heiko 1 – Tobias 1 – René H. 1 – René Sch. 2,5 – Christian 2 – Sam 1,5

Toller Einstand von René Sch. mit 2,5 Punkten und Sam mit 1,5 Punkten.

Im Oktober geht’s hier erst weiter, aber eine richtige Pause gibt es nicht, denn bis auf Heiko werden wohl alle 5 Ersatzspieler noch in der eigenen Stammmannschaft (5./6.) auflaufen und sich quasi unter Wettkampfbedingungen fit halten.

Größtenteils ein relativ gelungener Saisonstart bisher für Clara – könnte so weiter gehen !

PS (Insider): Für den Fall, dass Ihr Christian mal beim prüfen der Finanzen erwischt – er prüft dann sicher die Anschaffung eines Quads, welches dann der Kapitän als Führungsfahrzeug bei Auswärtsspielen nutzen darf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.